Montag, 20. Mai 2019

« zurück

24. April 2019

Schülerzahlen weiter gesunken!

Schülerzahlen weiter gesunken!
Foto: Adobe/pathdoc

Die Bundesregierung hat den Berufsbildungsbericht 2019 veröffentlicht. Die dort beschriebene Lage auf dem Ausbildungsmarkt für das Ausbildungsjahr 2017/18 zeigt deutlich, dass die Zahlen der Schülerinnen und Schüler in den Therapieberufen weiter gesunken sind.

Besonders im Bereich der Heilmittelerbringer kommt es gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu Rückgängen im bis zu zweistelligen Prozentbereich.

Dieses stellt sich wie folgt dar:

 

Logopädie -1,97 %
Physiotherapie -2,71 %
Ergotherapie -3,55 %
Masseur und med. Bademeister-7,03 %
Podologie -18,68 %

 

Die erschreckende Entwicklung ist aus unserer Sicht neben der noch immer zu niedrigen Verdienstaussicht auch mit den noch immer anfallenden hohen Schulgebühren zu erklären. Bis die im TSVG vorgesehene Höchstpreisregelung und darüber hinaus weitere Vergütungssteigerungen ihre Wirkung entfalten werden, wird wertvolle Zeit verloren gehen. Zwar ist die Schulgeldfreiheit im Koalitionsvertrag der laufenden Legislaturperiode verankert, eine Umsetzung auf Landesebene aber noch immer auf sich warten.

Auch in den Bundesländern wo bereits eine Schulgeldfreiheit angekündigt wurde, ist eine Umsetzung noch nicht oder nur teilweise erfolgt. Andere Bundesländer, wie bspw. Hamburg und Niedersachsen erlassen einigen Berufen zwar das Schulgeld, andere (Masseure/med. Bademeister und Podologen) müssen aber weiterhin für ihre Ausbildung zahlen. Dieses schreckt angehende Schülerinnen und Schüler ab. Diese sind nicht bereit bzw. nicht in der finanziellen Lage, die hohen Kosten für die Ausbildung zu tragen. Andere warten ab, ob die Schulgeldfreiheit in ihrem Bundesland nicht doch noch eingeführt wird.

Bereits jetzt kommt es zu Versorgungsengpässen und der Fachkräftemangel ist schon Realität. Wir appellieren daher dringend an die Politik, die Schulgeldfreiheit schnellstmöglich und bundesweit umzusetzen und die durch das TSVG vorgesehenen Verbesserungsmöglichkeiten in der möglichst raschen Umsetzung zu unterstützen.

 

Quelle: Berufsbildungsbericht 2019 (BTag-Drs 19/9515 vom 12.04.2019, Vorabfassung, 202 Seiten)

Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Thüringen
Kulmbacher Str. 27 | 07318 Saalfeld
Tel. 03 67 1 / 51 06 50 | Telefax 03 67 1 / 52 04 19
E-Mail: info@vpt-thueringen.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Rechtstexte & Meldungsarchiv

Über 400 Literaturbesprechung und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.

Finde uns auf Facebook